Real- und Laborbrandversuche

Bei der Anwendung von Ingenieurmethoden im Brandschutz ist die Kenntnis der brandtechnischen Kennwerte der vorhandenen brennbaren Stoffe in den meisten Fällen unerlässlich. Für viele Materialien sind diese Kennwerte in der Literatur vorhanden und werden in der ingenieurtechnischen Praxis üblicherweise aus dieser entnommen. Allerdings ist die Vielfalt der unterschiedlichen Materialien, die in Bau und Konstruktion von Gebäuden, Fahrzeugen oder anderen Anlagen eingesetzt werden, schier unüberschaubar, so dass eine Kennwertermittlung und deren Aufnahme in die Literatur für die Vielzahl der Baustoffe und Baustoffkombinationen bzw. -verbünde kaum möglich sind. Detaillierte brandtechnische Untersuchungen für entsprechende Baustoffe und Bauteile sind somit zweckmäßig und können oft zur Optimierung von Brandschutzmaßnahmen beitragen. Die Wärme- und Rauchfreisetzung im Labor- oder Realmaßstab wird u. a. zur Erarbeitung von Bemessungsbränden ermittelt. Das Entzündungs- und Abbrandverhalten von Baustoffen oder Bauteilen dient als Grundlage schutzzielorientierter Gefährdungsbeurteilungen.

Zur Durchführung von Brandversuchen im Labor- oder Realmaßstab arbeiten wir mit der MFPA Leipzig GmbH (Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig mbH) und weiteren Prüfanstalten zusammen.

Ansprechpartner

 
Impressum & Datenschutz © 2018 Brandschutz Consult Ingenieurgesellschaft mbH Leipzig