Feuerwehrpläne (nach DIN 14 095)

Ein Feuerwehrplan dient der Feuerwehr im Einsatzfall als Hilfsmittel zur Orientierung und zur Gefahrenerkennung in einem i.d.R. der Feuerwehr unbekannten Objekt. Nach DIN 14 095 (Ausgabe 04-2009) sowie den eventuellen zusätzlichen Vorgaben der zuständigen Brandschutzdienststelle, enthält der Feuerwehrplan mindestens einen Übersichtsplan, komplette Geschosspläne (alle im Format A3) und einen Textteil.

Wir erstellen Feuerwehrpläne mittels CAD normgerecht und in Abstimmung mit der zuständigen Brandschutzdienststelle. Diese Leistung basiert auf den aktuellen Plänen, die mit der tatsächlichen Ausführung und relevanten Fakten vor Ort abgeglichen werden. Die Erkenntnisse aus Ortstermin und Gesprächen mit dem Auftraggeber bzw. künftigem Betreiber fließen in die Grafik und den Text ein. Nach Abstimmung des Entwurfs mit der Brandschutzdienststelle und dem Auftraggeber wird der finale Feuerwehrplan gemäß Verteilerschlüssel versandt/hinterlegt.

Meldergruppen-Laufkarten (nach DIN 14 675)

Meldergruppen-Laufkarten dienen den Einsatzkräften vor Ort als Hilfsmittel zum schnellen Auffinden/Erreichen von Brandbereichen, in denen Brandmelder einen Brand detektieren. Die Norm DIN 14 675 regelt den Inhalt und die Darstellung der Meldergruppen-Laufkarten. Im Wesentlichen enthalten die Laufkarten die Darstellung des Laufweges von der Brandmeldezentrale, bzw. der Feuerwehranzeige- und Bedieneinrichtung bis zur ausgelösten Meldergruppe, sowie einen Detailplan, auf dem die räumlich zuzuordnenden Melder nummeriert dargestellt sind.

Wir fertigen oder überarbeiten Meldergruppen-Laufkarten auf der Grundlage der uns zur Verfügung gestellten Unterlagen, also aktuellen Grundrisszeichnungen, oder ersatzweise „alter“ Laufkarten und weiteren Angaben des Auftraggebers. Sie erhalten die Laufkarten von uns als Farbausdrucke im Format A4 (A3) mit Reiter, laminiert und beidseitig bedruckt. Auf Wunsch übernehmen wir auch gern die erforderlichen Abstimmungsmaßnahmen mit dem Bauherrn/Nutzer/Betreiber des Objektes bzw. der Brandschutzdienststelle.

Flucht- und Rettungspläne

Flucht- und Rettungspläne ergänzen das Sicherheitsleitsystem einer baulichen Anlage. Sie liefern die notwendigen Informationen und organisatorischen Hinweise für das richtige Verhalten der anwesenden Personen im Gefahrfall, zur Flucht der Gebäudenutzer in einen gesicherten Bereich bzw. ins Freie und die unverzügliche Rettung gefährdeter Personen durch eigene oder fremde Hilfskräfte. Der Aushang aktueller Flucht-und Rettungspläne ist obligatorisch (vgl. § 4 ArbStättV bzw. ASR A1.3 und BGV A1/BGR A1 sowie §§ 9 und 10 ArbSchG und einige Sonderbaurichtlinien). Als Grundlage für die Darstellung der Rettungswegführung in den Flucht- und Rettungsplänen dient die im Gebäude angebrachte Rettungswegkennzeichnung.

Wir erstellen die Pläne für Sie mittels CAD, basierend auf den aktuellen Plänen. Bei dem vorgeschriebenen Ortstermin (vgl. Ziffer 4 b DIN ISO 23 601) erfolgt der Abgleich des Planentwurfs mit der tatsächlichen Situation vor Ort und die Erfassung der relevanten Selbsthilfeeinrichtungen.

Nach DIN ISO 23 601 i. V. m. DIN EN ISO 7010 und ASR A1.3 sind die entsprechende Symbolik, die Legende, Beschriftung, Übersichtsplan etc. in die Grundrisspläne der  Geschosse einzutragen. Die Pläne sind standort- und lagegerecht auszuführen. Unsere Entwürfe stimmen wir mit Ihnen ab.

Ansprechpartner

 

Referenzen

Hauptbahnhof Dresden
Neubau ICE-Werkstatt Leipzig
Altenpflegeheim Schkeuditz
Impressum & Datenschutz © 2018 Brandschutz Consult Ingenieurgesellschaft mbH Leipzig