Gremien und Arbeitskreise

Mitarbeiter von BCL bringen in verschiedenen Fachgremien und Arbeitskreisen ihre Erfahrungen ein. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die Tätigkeiten in den jeweiligen Organisationen.

vpi-EBA e.V.

Die vpi-EBA e.V. ist die Vereinigung der anerkannten Prüfer für bautechnische Nachweise im Eisenbahnbau des Eisenbahn-Bundesamtes. Sie agiert als eine Interessenvertretung der EBA-Prüfer gegenüber Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft und dient dem fachlichen Austausch der Mitglieder.

Die vpi-EBA e.V. ist der größte Einzelverband in der Bundesvereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik e.V. (BVPI). Mitglied in der vpi-EBA e.V. kann werden, wer vom Eisenbahn-Bundesamt Referat 21 als Prüfer für bautechnische Nachweise im Eisenbahnbau anerkannt ist.

Die anerkannten Prüfer führen ihre Tätigkeit im Interesse der Öffentlichkeit unparteiisch aus. Im Zuge eines eigenen Anerkennungsverfahrens werden die erhöhten Anforderungen, welche die Prüftätigkeit erfordert, sichergestellt. Diese Anforderungen beinhalten eine überdurchschnittlich hohe Fachkompetenz, umfangreiche und langjährige praktische Erfahrung sowie unabhängige, unparteiische, weisungsfreie, gewissenhafte und persönliche Aufgabenerfüllung.

Frau Bräutigam und Frau Rosemann als Mitarbeiter von BCL sind zwei der 16 anerkannten Prüfer für den baulichen Brandschutz und Mitglieder des vpi-EBA.

Frau Rosemann ist ferner als Leiterin des Arbeitskreises Brandschutz Mitglied im Koordinierungsausschuss des vpi-EBA.

Verein zur Förderung von Ingenieurmethoden im Brandschutz e.V. - VIB

Der VIB ist der länderübergreifende Zusammenschluss von Brandschutz-Ingenieurbüros im deutschsprachigen Raum, die sich der Anwendung, der Evaluierung und der Fortentwicklung  ingenieurmäßiger Methoden im Brandschutz in besonderer Weise widmen. Hierzu gehören insbesondere die Brandsimulation zum Nachweis der Wirksamkeit von Rauchschutzkonzepten, die Heißbemessung, Räumungsberechnungen, aber auch experimentelle Methoden, wie Raumbrand- und Rauchversuche.

Durch eigene Forschungsprojekte, öffentliche Tagungen, aber auch Workshops für Mitglieder prägt der Verein den Stand der Technik.
Der VIB besitzt eine Datenbank mit Versuchs- und Modelldaten als Grundlagen für Simulationsberechnungen und die Validierung von Software. Diese Datenbank, die laufend erweitert wird, steht den Mitgliedern exklusiv zur Verfügung. Auch werden im VIB Berechnungstools zur exklusiven und kostenlosen Verwendung für Mitglieder entwickelt und validiert.

Vertreter von BCL: Monika Rosemann, Christian Kraft

Referat 4 der vfdb e.V. - Ingenieurmethoden des Brandschutzes

Das vfdb-Referat 4 "Ingenieurmethoden des Brandschutzes" hat sich zum Ziel gesetzt, die in den letzten 10 bis 15 Jahren entwickelten modernen Ingenieurmethoden des Brandschutzes aufzubereiten und in diesem Leifaden zur Verfügung zu stellen. Darin werden die für die Praxis des vorbeugenden Brandschutzes in Deutschland bedeutsamen ingenieurmäßigen Nachweise zusammenfassend beschrieben und sachgerechte Anwendungen anhand typischer Beispiele erläutert. Der Leitfaden soll dazu beitragen, die bisher noch sehr uneinheitlichen Vorgehensweisen und Annahmen bei der Anwendung ingenieurmäßiger Nachweise im Rahmen von Brandschutzkonzepten zu harmonisieren und Fehlanwendungen, z. B. durch Verlassen des abgesicherten Anwendungsbereiches oder Verwenden unzutreffender Eingangsdaten, zu vermeiden.

Der Vertreter von BCL trägt, neben seiner ständigen Mitgliedschaft im Arbeitskreis des Referats, auch als Mitglied in den Arbeitsteams 3 "Brandszenarien und Bemessungsbrände" sowie 5 "Personensicherheit und Rettungswege" zur Weiterentwicklung des Technischen Berichts TB 04-01 "Leitfaden Ingenieurmethoden des Brandschutzes" bei. Die aktuelle Fassung des Leitfadens kann hier heruntergeladen werden: Technischer Bericht TB 04-01 "Leitfaden Ingenieurmethoden des Brandschutzes" (Druckversion; Ausgabe 03/2020).

Vertreter von BCL: Manuel Osburg

FDS Usergroup

FDS (Fire Dynamics Simulator) ist ein in den USA entwickeltes Programm zur Simulation von Bränden. Die deutsche FDS Usergroup ist ein unabhängiges Forum für die deutschsprachigen FDS-Anwender. Sie bietet den Nutzern die geeignete Plattform für einen intensiven, wissenschaftlichen Austausch. Ziel der FDS Usergroup ist es, ein umfassendes Kontakt- und Kooperationsnetzwerk aufzubauen, das den Austausch von Informationen und Erfahrungen sowie Anregungen und Unterstützung rund um das Programm FDS ermöglicht.

Vertreter von BCL: Projektleiter mit Schwerpunkt Brandsimulation

RiMEA e.V. - Richtlinie für Mikroskopische Entfluchtungsanalysen

Das Ziel des RiMEA-Projektes ist die Entwicklung einer Richtlinie zur standardisierten Anwendung von Simulationsprogrammen zur Beurteilung von Entfluchtungskonzepten in Gebäuden. Zusätzlich soll eine Anleitung zur Bewertung und Validierung von Simulationsprogrammen erarbeitet werden, um die Richtigkeit dieser Nachweismethode und ihrer Anwendung zu gewährleisten und ihre bauaufsichtliche Akzeptanz zu fördern.

Vertreter von BCL: Manuela Wilk, Christian Kraft, Monika Rosemann

BVS Sachsen - Landesverband der öffentlich bestellten und vereidigten sowie qualifizierten Sachverständigen e.V.

Der Landesverband Sachsen (BVS Sachsen) vertritt die berufsständigen Belange der im Land Sachsen ansässigen und tätigen öffentlich bestellten und vereidigten sowie qualifizierten Sachverständigen. Er versteht sich als Bindeglied zwischen den bestellenden und betreuenden Körperschaften des öffentlichen Rechts und den Sachverständigen.
Zu seinen Aufgaben und Zielen gehört es, seine Mitglieder durch Weiterbildung, Information und Erfahrungsaustausch auf dem neuesten Stand der Technik bzw. wissenschaftlicher Forschung und Erkenntnisse zu halten.

Vertreter von BCL: Silke Bräutigam

Normungsausschuss der DIN 18230 Teil 4

Ziel dieser Norm ist es, die Eingangsparameter und Rechenmethoden für die Berechnung der äquivalenten Normbranddauer und des Wärmeabzuges nach DIN 18230-1 auf der Basis von Brandsimulationen festzulegen. Die Brandsimulationen sollen insbesondere dann zur Anwendung kommen, wenn gesonderte Nachweise für komplexe Gebäudegeometrien, für sehr große Brandbekämpfungsabschnitte, Brandwirkungen auf Bauteile und die Dimensionierung des Wärmeabzugs bei komplexen Gebäudegeometrien erforderlich werden.

Vertreter von BCL: Monika Rosemann

Koordinierungsausschuss Brandschutz (KAB) der BVPI

Der Koordinierungsausschuss Brandschutz der BVPI wurde am 17.09.2014 gegründet. Ziel dieses Ausschusses ist die fachtechnische Unterstützung und Information des Vorstandes der BVPI und aller vpi-Mitglieder. Hierzu gehören die Kommentierung und Auslegung zu brandschutztechnischen Fragestellungen, zu verfahrens- und verwaltungstechnischen Fragestellungen sowie zu brandschutzrelevanten Vorschriften. Aus jedem Bundesland arbeitet ein Prüfingenieur für Brandschutz im KAB mit. Ebenfalls ist eine anerkannte Prüferin für bautechnische Nachweise im Eisenbahnbau des Eisenbahn-Bundesamtes im KAB vertreten. Der länderübergreifende Erfahrungsaustausch unter den Prüfern soll die fachliche Harmonisierung im Brandschutz vorantreiben.

Vertreter von BCL: Monika Rosemann (Vertreterin EBA-Prüfer Brandschutz)

Förderverein Sicherheit und Gefahrenabwehr e.V.

Der Förderverein Sicherheit und Gefahrenabwehr e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel den fortwährenden Wissensaustausch zwischen Alumni, Studenten, Vertretern von Wirtschaft und Forschung sowie Lehrenden im Studiengang Sicherheit und Gefahrenabwehr (SGA) zu unterstützen.

Mit Hilfe des Fördervereins entsteht ein Netzwerk, das gute Kontakte zu Industrie und Forschung eröffnet und damit den Übergang in den Beruf erleichtert.

Vertreter von BCL: Manuel Osburg

Impressum & Datenschutz © 2021 Brandschutz Consult Ingenieurgesellschaft mbH Leipzig